Verein mit Tradition

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Schützengilde zu Beelitz-Mark 1465 e. V., dem ältesten und traditionsreichen Verein der Stadt Beelitz.
Die Beelitzer Schützen widmen sich den verschiedenen Disziplinen des Schießsportes und wahren die Traditionen des Schützenwesens ihrer Heimatstadt, die bis weit ins Mittelalter reichen.
Bereits im Jahre 1393 waren Beelitzer Schützen und Gewappnete im Rahmen eines Städtebundes für den Schutz der Stadt und ihrer Bevölkerung im Einsatz und im Jahr 1465 wurden die Beelitzer Schützen erstmals urkundlich erwähnt. Markgraf Friedrich überließ ihnen damals ein Stück Land für die Errichtung einer Kapelle und eines Hospitals für arme Leute.
Über Jahrhunderte hatte das Schützenwesen in Beelitz Bestand. Die Aufgaben änderten sich – weg von der Verteidigung der Stadt hin zu einem Verein zur Wahrung der Traditionen des Schützenwesens. Dabei spielten die jährlichen Schützenfeste eine besondere, herausragende Rolle im Leben der Stadt und des Vereins.

Mit der Neugründung der Schützengilde im Jahre 1990 erlebte das Beelitzer Schützenwesen eine Neuauflage. Auf den Schießanlagen in unserer Region wird mit Lang- und Kurzwaffen unterschiedlichen Kalibers dem sportlichen Schießen nachgegangen und für die Teilnahme an Meisterschaften des Schützenkreises und des Landes trainiert.
Interessierte können den Verein und seine Mitglieder gern kennenlernen – wir freuen uns über jeden, der unseren Verein verstärken oder unterstützen möchte.

 

Neuigkeiten

22. Februar 2018

Die diesjährige Vollversammlung fand im Restaurant Balkan statt. Unter reger Beteiligung der Vereinsmitglieder legte der Vorstand Rechenschaft über die Arbeit im Schützenjahr 2017 ab. Der Jahresplan mit dem Königsschießen als Höhepunkt des Jahres wurde einstimmig angenommen.